Sprungmarken

SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V.

Startseite Ihres Sozialverbandes > Sozial aktuell > Frauen > Aktuelles > Arbeitslose Mütter haben kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt


Arbeitslose Mütter haben kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Eine Hartz-IV-Empfängerin mit Kind hat auf dem Arbeitsmarkt viel schlechtere Chancen als eine kinderlose Frau. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Demnach seien Bezieherinnen von Arbeitslosengeld II völlig vom Arbeitsmarkt abgeschnitten.

Ein-Euro-Jobs oder andere Maßnahmen würden ihn meistens erst angeboten, wenn das Kind mindestens drei Jahre alt ist. Gleiches gilt für betriebliche Trainingsmaßnahmen: Auch hier werden Alleinerziehende der Studie zufolge erst genauso häufig gefördert wie kinderlose Frauen, wenn das jüngste Kind 15 Jahre alt ist. Als Grund für diese Unterschiede führen die IAB-Forscher in erster Linie fehlende Kinderbetreuungsplätze an.




Service Navigation:


>> Zum Seitenanfang